Abgeltungssteuer macht Riester-Rente attraktiver

Abgeltungssteuer Riester Rente
Abgeltungssteuer und
Riester Rente

Als sie ins Leben gerufen wurde, dachten viele Experten, dass die Riester-Rente eine Todgeburt werden würde. Viel zu groß waren die bürokratischen Hemmnisse, als dass sich daraus lohnenswerte Anlagen für die Altersvorsorge erstellen ließen.

Dieses änderte sich im Jahre 2005 schlagartig, als die Bürokratie für Riester- Abschlüsse heruntergefahren wurde.

Mit der Einführung der Abgeltungssteuer wird die Riester-Rente erneut aufgewertet, weil sie davon einfach nicht betroffen ist. Einzahlungen und Zinsen werden bei der Riester- Rente in der Einzahlungsphase nämlich nicht vesteuert. Lediglich die Rente, die man nacher ausgezahlt bekommt , unterliegt der Versteuerung, die weiterhin mit dem persönlichen Einkommensteuersatz durchgeführt wird.

Der Vorteil liegt darin, dass der persönliche Steuersatz im Rentenalter meistens wesentlich niedriger liegt, als in Zeiten der Berufstätigkeit.

Bei einem normalen Investment in Fondsanteile müssen Sie während der Einzahlphase die Zinsen und Dividenden versteuern und bei der Auszahlung den Gewinn, was einer Doppelbelastung gleichkommt. Da die Abgeltungssteuer für die Riester- Rente allerdings nicht gilt, wird die Steuer bis zur Auszahlphase gestundet.

Wenn Sie also überlegen, wie Sie in Ihre Altersvorsorge investieren sollen, dann wäre eine Riester Rente durchaus eine anzudenkende Alternative. Sie müssen allerdings beachten, dass die Auszahlung erst nach dem 60. Lebensjahr erfolgt und mindestens 70% des Betrages verrentet werden.

Schaut man sich die Basisrente an, so kann man ebenfalls feststellen, dass die Abgeltungssteuer hier keine Auswirkungen hat. Die Besteuerung erfolgt nachgelagert und wie bei der Riester Rente zum persönlichen Einkommensteuersatz. Dazu kommt noch, dass die Einzahlungen teilweise als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden können. Wenn Sie also überlegen, in eine Rürup- Rente zu investieren, können Sie sicher sein, von den neuen Regelungen der Abgeltungssteuer nicht tangiert zu werden.

Die Abgeltungssteuer hat also keine Wirkung auf die Altersvorsorge mit der Riester Rente oder Rürup Rente und beschert diesen Produkten weiteren Schwung, da sie im Vergleich zu normalen Fondssparplänen attraktiver werden.

Insbesondere ein kostengünstiger Riester Banksparplan oder ein renditestarker Riester Fondssparplan wären eine sinnvolle Möglichkeit die Abgeltungssteuer zu umgehen. Bei einem Riester Rente Banksparplan zahlen Sie zudem normalerweise keinerlei Abschluss- oder Verwaltungsgebühren, erhalten jedoch die gleiche Verzinsung wie bei Festgeld, Tagesgeld oder Bundeswertpapieren - zuzüglich eventueller staatlicher Förderungen.

Abgeltungssteuer sparen und staatliche Förderung kassieren
Die DWS RiesterRente Premium ist Focus Money Testsieger, sie erzielte die höchste Rente der sechs untersuchten Riester-Fondssparpläne. Obendrein besticht dieses Produkt durch die einzigartige Höchststandsicherung.
weitere Informationen zur DWS RiesterRente Premium